Wieso brauche ich zu jeder Kanalkamera einen eigenen Aal?

Im Grunde sind alle Haspeln und Kameras miteinander kombinierbar. Das nicht jede Kombination ideal ist, ist einfach zu erklären. Die Kameras sind unterschiedlich schwer und werden in unterschiedlich großen Rohren eingesetzt. Es wird immer beste Mischung aus Schubkraft und Bogengängigkeit gesucht. Je kleiner das Rohr und je leichter die Kamera, desto dünner und flexibler also der Aal.

Empfohlene Kamera-Haspel-Kombinationen:

ab DN40 -> K-28 mit fester Haspel
ab DN50 -> K-35 mit Haspel H-S
ab DN70 -> K-50 mit Haspel H-M
ab DN100 -> K-70 mit Haspel H-L
ab DN100 -> CamFlex® mit Haspel H-XL

Wie wird die Schwenkkopfkamera K-70 dicht gehalten?

Mit Innendruck. Mit Hilfe einer Luftpumpe kann der Druck im Inneren der Kamera angepasst und über die Anzeige am Grundgerät kontrolliert werden.

Bis zu welchem Druck sind die Kanalkameras wasserdicht?

Sie können die Kameras bis zu 10 m Tiefe, d.h. bis zu einem Außendruck von 1 bar verwenden. Die Schwenkkopfkamera K-70 müssen mit einem Innendruck von 1 bar gefüllt sein.

Wie vermeide ich Probleme beim Aufpumpen der K-70?

Aufpumpanleitung als PDF öffnen

Wie genau ist die Lasermessung der K-70?

Die Kamera misst mit einer Genauigkeit von ca. 2-3 mm.

Wie viel Zeit muss ich während der Inspektion investieren, um ein Rohrleitungsnetz mit der CamFlex® vollständig zu vermessen?

Der Mehraufwand im Vergleich zu einer herkömmlichen TV-Inspektion ist minimal. Nachdem Sie schon etwas Routine im Umgang mit der CamFlex® haben, dauern die Vermessung und das Abbiegen in einen Abzweig ca. 30 Sekunden (inklusive Dateneingabe).

Muss ich die Vermessung immer machen oder kann ich mit der CamFlex®  auch nur abbiegen?

Natürlich können Sie auch einfach nur abbiegen, aber wenn Sie bedenken, wie wenig Zeit die Vermessung in Anspruch nimmt und welche überzeugenden Ergebnisse Sie damit erzielen können, ist es immer sinnvoll die Vermessung gleich mit zu machen.

Wozu dient der Weißabgleich bei der CamFlex®?

Ist die CamFlex® am Profi 3 angeschlossen, erscheinen im Kamerafächer zwei Knöpfe für den Weißabgleich – Button „M“ und „A“. Die CamFlex® ist standardmäßig auf automatischen Weißabgleich eingestellt.

weissabgleich de

Bei der Untersuchung farbiger Rohre kann es zu Farbabweichungen in den Aufnahmen kommen. Mithilfe eines manuellen Weißabgleichs sollen die Umgebungsfarben bestmöglich wiedergegeben werden. Hierzu wird die Kamera auf einen weißen Hintergrund gerichtet und der Farbwert eingefroren. Halten Sie z.B. ein weißes Blatt Papier vor die Kamera und drücken Sie dann den Button „M“. Wichtig ist, dass keine andere Lichtquelle auf den Hintergrund scheint und somit den Farbwert verfälscht.

Beim automatischen Weißabgleich wird die aktuelle Umgebung verwendet.