Wie wird der Fahrwagen F-100 dicht gehalten?

Der Fahrwagen F-100 wird über die montierte Kamera dicht gehalten. Wie der Innendruck der jeweiligen Kamera erhöht bzw. verringert wird, lesen Sie auf der Seite Fragen Kameras.

In welchen Rohrgrößen und -krümmungen ist der Fahrwagen F-100 bogengängig?

Eine übersichtiliche Aufstellung über die Bogengängigkeit des F-100 in Verbindung mit diversen Radsätzen finden Sie hier.

Wie wird der Fahrwagen F-200 dicht gehalten?

Mit Innendruck. Mit Hilfe einer Luftpumpe kann der Druck im Inneren des Fahrwagens angepasst und über die Anzeige am Grundgerät kontrolliert werden. Alternativ kann auch ein Kompressor zum Aufpumpen verwendet werden. Ebenso kann der Fahrwagen mit Stickstoff gefüllt werden.

Bis zu welchem Druck ist der Fahrwagen F-200 wasserdicht?

In der Regel gilt: Pro Meter Wassertiefe erhöht sich der Druck um 100 mbar. Solange der Innendruck des Fahrwagens höher ist als der Druck, der von der umgehenden Wassertiefe ausgeht, gilt der Fahrwagen als dicht.
Wir empfehlen für den Fahrwagen-Innendruck Werte zwischen 500 mbar und 1400 mbar.

Ab wann sollten die Spurverbreiterungen am F-200 eingesetzt werden?

Der Fahrwagen F-200 wird mit zwei Spurverbreiterungs-Sets geliefert. Um den Fahrwagen besser in der Rohrsohle zu halten, sollte ab einem Rohrdurchmesser von DN300 die 25-mm-Spurverbreiterung und ab DN500 die 45-mm-Spurverbreiterung montiert werden.

Warum muss die Umlenkrolle über dem zu inspizierenden Rohr positioniert werden?

Die Umlenkrolle führt das Kabel vom Schachtrand in das Rohr und hält es dabei von der Schachtwand und scharfen Kanten fern. So wird das Kabel vor Abrieb geschützt. Dies funktioniert allerdings nur korrekt, wenn die Umlenkrolle direkt über dem zu untersuchenden Rohr steht.

Welche Messtoleranz hat die Neigungsmessung beim Fahrwagen?

Die Messtoleranz beträgt 0,1°.